SPA040 – The Anti-Chosen One

Michael Chabon - The Yiddish Policemen's Union bzw. Die Vereinigung jiddischer Polizisten

In dieser Folge haben Daniel und ich wirklich lange mit Ratlosigkeit gerungen, bis uns am Ende eine Idee für die Frage gekommen ist, worum es wirklich geht. Auf dem Weg dahin werfen wir mit vielen halbgaren Ideen um uns, die vielleicht Euch auf weitere Ideen bringen. Wir wären gespannt diese zu hören und wünschen Euch viel Spaß beim Hören und Lesen.
Dauer: 2:10:41
Mitwirkende:
avatar Stefan Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Amazon Wishlist Icon
Englische Ausgabe* Deutsche Ausgabe*

Shownotes:

*=Amazon Affiliate Links

Download:

5 Gedanken zu „SPA040 – The Anti-Chosen One

  1. Ranthoron

    Danke, wieder ein Buch für die nach oben offene Leseliste.

    Aber anscheinend habt ihr beide nie ein Buch von Harry Kemelman gelesen – Mit einem Rabbi als Sherlock Holmes (im wahrsten Sinne der Beschreibung)…

    Antworten
    1. Stefan Beitragsautor

      Oh, danke für den Tipp. Das kommt nun auf meine nach oben offene Leseliste (<- Super Begriff übrigens, den mache ich mir zu eigen. Auch dafür danke!)

      Antworten
  2. Geri G

    Hat Spaß gemacht, euch beim Kämpfen mit dem Buch zuzuhören. Stefan, die “dritte Macht” ist aber Perry Rhodan nicht Adolf Hitler. 🙂

    Antworten
    1. Stefan Beitragsautor

      Schön, dass es dir gefallen hat.
      Bemühe mal die Suchmaschine deiner Wahl nach “Dritte Macht Verschwörungstheorie”. In vielen rechtsesoterischen Glaubenssystemen ist “die Dritte Macht” gewissermaßen the second coming of “das Dritte Reich”.
      Erklärt wird die Begrifflichkeit oft damit, dass die “Reichsdeutschen” (wo auch immer sie sich verborgen haben, Mond, innerhalb der Erde, bla bla bla) als unsichtbare dritte Macht in den kalten Krieg eingegriffen haben. Ich halte aber die Wahrscheinlichkeit, dass da ein Perry Rhodan-Leser am Werk war, für recht hoch.

      Antworten
  3. Jaffi Schrader

    Ahoi!
    Toll, dass ihr wieder am Start seid. Euch zuzuhören war wie immer sehr spannend und inspirierend, allerdings muss ich zugeben, dass eure lange Sinnsuche bei mir insgesamt nicht unbedingt neugierig auf das besprochene Werk gemacht hat.
    Anders gesagt: Euer Podcast gefällt mir besser, als sich die erzählte Geschichte anhört.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*