SPA011 Doppelte Überzeichnung

Terry Pratchett - Discworld / Scheibenwelt

In der elften Folge spreche ich mit Dennis "Don" Blesinger über die Scheibenwelt-Reihe von Terry Pratchett. Und wenn ich Reihe sage, meine ich in diesem Fall eine REIHE. Stolze 39 Bücher umfasst die Scheibenwelt inzwischen, und weitere sind bereits in Planung. Somit ist Dons Aufgabe, mal eben kurz zu erklären, worum es geht, auch keine einfache. Aber dem fliegenden Spaghetti-Monster sei dank ist Don ein (von mir) ausgewiesener Experte und kann das.
Dauer: 3:12:34
Mitwirkende:
avatar Don
avatar Stefan Amazon Wishlist Icon Paypal Icon

Shownotes:

Zyklus Einstiegsbuch (deutsch) Einstiegsbuch (englisch)
Rincewind Die Farben der Magie* The Colour of Magic*
Zauberer Der Zauberhut* Sourcery*
Hexen Das Erbe des Zauberers* Equal Rites*
oder
MacBest* Wyrd Sisters*
Tiffany (Jugendbücher) Kleine Freie Männer* The Wee Free Men*
Tod & Susan Gevatter Tod* Mort*
Wachen Wachen! Wachen!* Guards! Guards!*

Ohne Don gäbe es diese Folge nicht! Wenn Ihr ihm was Gutes tun wollt, klickt auf seinen Flattr this-Button oder kauft Euch seine Bücher!

*=Amazon Affiliate Links

Download:

17 Gedanken zu „SPA011 Doppelte Überzeichnung

  1. Jan

    Moin,
    ich hab ja versprochen, dass ich dieses Mal auch endlich mal einen Kommentar verfasse….

    Als regelmäßiger Hörer muss ich sagen: Kompliment, war mal wieder eine sehr schöne Folge, die mir viel Freude gemacht hat und die mich an einige schöne Leseerfahrung mit Scheibenwelt-Romanen, inklusive lautem und lang anhaltenden Lachen erinnert hat.

    Da ich noch im Zweifel war, welches Buch als nächstes dran ist, habe ich mich mal spontan zu Small Gods umentschieden, ich bin gespannt wie es im Eindruck des Podcasts auf mich wirkt.

    Ach ja, ich kann dem Übersetzungs-Bashing nicht so ganz zustimmen. Eine Übersetzung die mich, wie oben erwähnt, dazu bringt schalmeiend loszulachen kann so schlecht nicht sein. Aber andererseits ist die Vorlage auch verdammt gut…

    Zu den Hörbüchern: Es gibt ein paar Pratchet-Romane als Hörspiel(unter anderem Wachen!Wachen!), die sehr gut gelungen sind und die auch das Fussnoten-Problem (über den Erzähler) recht gut lösen.

    Soweit von mir, hat mir Spaß gemacht, weiter so

    Jan

    Antworten
    1. sthesing Beitragsautor

      Hi Jan,
      danke für das Feedback!

      Das Übersetzungsbashing klingt auch härter als es gemeint ist. Es macht durchaus auch auf deutsch Spaß, diese Bücher zu lesen. Aber man bekommt halt nicht die volle Dröhnung an Wortwitz ab.

      Der Hinweis auf die Hörspiele ist gut. Das wollte ich im Podcast eigentlich erwähnen. Als Hörbücher funktioniert es nicht, als Hörspiele sehr wohl. Da greift dann eine ähnlicher Effekt wie bei den BBC-Hörspielen zum Hitchhiker’s Guide to the Galaxy.
      Danke für den Hinweis.

      Liebe Grüße

      Jabbo

      Antworten
  2. Dennis Blesinger

    Hallihallo.

    Als erstes: Hat super viel Spaß gemacht, ich hoffe es gefällt dem einen oder anderen.
    Dann folgen ein paar Berichtigungen zur Folge 11.
    Ich bitte das zu entschuldigen, aber nach über 60 Büchern kann man sich die eine oder andere Sache schon mal nicht mehr so richtig merken.

    1) Tods Vorgesetzter ist tatsächlich Azrael, der den Tod im Universum darstellt und ihm in ReaperMan/Alles Sense seinen Job wieder gibt.

    2) Groß A’Tuin, die Schildkröte, die die Scheibenwelt trägt, hat tatsächlich Nachkommen. In Das Licht der Phantasie/The Light Phantastic kriegt sie kleine Schildkrötenbabys, die bereits ihre eigenen Welten auf dem Rücken tragen.

    Beides hatte Stefan richtig in Erinnerung.
    Mea culpa.

    3) Samuel Vimes/Hauptmann Mumms Vorfahr, der Lorenzo den Freundlichen enthauptet hat, ist manchmal der Großvater, manchmal jemand, der vor 300 Jahren gelebt hat. Das ist nicht so ganz klar.

    Und wir haben ein Buch vergessen zu erwähnen: Pyramiden
    Eines der Bücher, die mir Lachtränen in die Augen getrieben haben.

    Dennis

    Antworten
    1. sthesing Beitragsautor

      Danke für die Ergänzungen. Bleibt festzuhalten: ich hatte recht 😛

      Ernsthaft: Danke für’s mitspielen, mir hat’s auch Spaß gemacht.

      Antworten
  3. Eisenseele

    Ich liebe ja Terry Pratchett und seiner Discworld, auch wenn die neusten Bände etwas schwächer gewesen sind. Aber das großartigste Werk von ihm (meiner bescheidenen Meinung nach) ist “Good Omens: The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch” (was er zusammen mit Neil Gaiman geschrieben hat). Dabei geht es um die letzten 11 Tage der Erde vor der Apokalypse.
    Mein absolutes Lieblingsbuch – ich weis nicht wie oft ich das schon “zerlesen” habe

    Antworten
  4. Nina92

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für diese großartige Folge.
    Auf euch gestoßen bin ich eigentlich nur aufgrund der “Unendliche Geschichte” Folge, da ich mir mal anhören wollte, was die Experten denn so zu einem Buch zu sagen haben, das ich als Kind geliebt hab.

    Mit Terry Pratchett bin ich vorher noch nie in Berührung gekommen,aber diese Folge jetzt hat mir richtig Lust drauf gemactht, mich da mal reinzulesen.

    V.a., weil ich jetzt schon die Grundzüge der Welt kenn und, denk ich, so leichter in den Plot komm.

    Ich hab mir überlegt, mit den Hexen-Folgen anzufangen, die waren mir irgendwie mit am sympathischsten. Mal sehen, ob die Bücher halten, was ihr versprochen habt 😉

    Ich wünsch euch alles alles Gute und ein Riiiiiiiesenkompliment für eure gelungene Arbeit. So ein Podcast hat in der breiten Landschaft echt noch gefehlt.

    Liebe Grüße,

    die Nina

    Antworten
    1. Daniel

      Hallo Nina,

      auch wenn ich zu dieser Folge ja nichts beigetragen habe: Vielen Dank für das Kompliment und viel Spaß beim Durchwühlen der Scheibenwelt (was mir auch noch mal irgendwann bevorsteht 😉

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
    2. sthesing Beitragsautor

      Hi Nina,

      vielen Dank für das Feedback und das Lob. Und viel Spaß beim Einstieg in die Scheibenwelt!

      Liebe Grüße

      Stefan

      Antworten
  5. Dennis Blesinger

    Ich muss noch mal was loswerden zum Thema Pratchett und Übersetzungen.

    Goldmann hat wohl für die letzten paar Bücher von Pratchett (die ja, wie schon angemerkt, aufgrund seines Zustandes sowieso nicht so die Burner waren) einen anderen Übersetzer enagiert. Der macht seinen Job wohl so miserabel, dass es nicht mehr feierlich ist (einfach mal auf Amazon die Kritiken zu ‘Steife Briese’ (Snuff) lesen).
    Ich hab mal aus Spaß ein paar dutzend Seiten gelesen: Kein Kommentar.
    Jetzt will Goldmann wohl auch alle Bücher neu auflegen mit diesem neuen Übersetzer, weil sie meinen, der alte sei zu abgehoben gewesen und der Masse nicht vermittelbar.
    &%*?’#’!
    Also: Alle die das auf Deutsch lesen möchten, bitte die Bücher mit der Übersetzung von Andreas Brandhorst nehmen. Die sind zwar meines Erachtens nicht super toll, fangen aber wenigstens den Geist und die Art des Humors ein. Das bei den neuen gar nicht mehr der Fall.

    LG, Dennis

    Antworten
    1. ABMGW

      Tut mir Leid, aber schon Brandhorst war als Übersetzer nur so mässig. Zur Erinnerung: der hat in “Kleine Freie Männer” das Zeug, das diese Minischotten so gerne essen mit “Kebab” übersetzt.

      Weil ja Schotten bekannt sind für ihren Kebab.

      Das ist jetzt nur ein Beispiel, aber schon bei Brandhorst findet man in den Büchern eine Schwere, die da einfach nicht hingehört. Richtig aufgefallen ist mir das erst als ich die Bücher von Brandhorst selber gelesen habe (“Artefakt”), die sind vom der Schwere her genau gleich.

      Antworten
      1. Don

        Ja. Brandhorst war mäßig, was die Übersetzung angeht. Das ist einerseits seiner Art zu schreiben anzukreiden, andererseits dem, nicht übersetzbaren Original.
        Aber wenigstens hat Brandhorst ab und zu dafür gesorgt, dass ich Lachtränen in den Augen hatte.
        Das wäre jetzt nicht mehr der Fall. Beziehungsweise deutlich seltener.

        Antworten
  6. Lobster

    Moin!
    Habe mich nach 2 Jahren Abstinenz auch wieder zurück in die Scheibenwelt gewagt, nachdem ihr so schön die ersten Reihen zusammengefasst habt! Ich hatte mir damals vorgenommen chronologisch vorzugehen und irgendwann vergessen, wie einzigartig und reichhaltig diese Welt doch ist. Vielen Dank dafür also schon mal. Die restlichen Zyklen werde ich mir dann auch anhören, wenn ich die betreffenden Bücher durch habe. Sehr schöne Folge, und vor allem für Leute, die gern mal reinschnuppern wollen, bestens geeignet! Wer hier nicht neugierig wird…! 🙂
    Cheers!

    Antworten
  7. Karl Ranseier

    Eigentlich wollte ich diesen Podcast zum einschlafen hören, leider bin ich vor lauter Lachen und Schmunzeln nicht zur Ruhe gekommen. Zum Glück habe ich heute frei.

    Als Rasse habt ihr die Golems vergessen und meiner Meinung nach hätten es noch einige Stunden weitergehen können, aber man muss leider Abstriche machen wen man versucht duzende Bücher auf wenige Minuten zu Kürzen.

    Gibt es von euch Pläne mal “der Antwort” von Douglas Adams nachzugehen?

    Antworten
  8. ABMGW

    Hallo,

    ein sehr schöner Podcast, ich muss nur ein Detail hinzufügen das nicht ganz so bekannt ist:

    Karotte hat ja dieses “unmagische” Schwert. Und es gibt tatsächlich einen Comic zu “Wachen! Wachen!”, und in diesem Comic gibt es ein Panel in dem das Schwert von einer Hexe als unmagisch identifiziert wird… und bei dieser Hexe handelt es sich um Magrat Knoblauch.

    Wollte ich nur gesagt haben, war für einen Lacher gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*