Schlagwort-Archive: Sir Arthur Conan Doyle

SPA025 – Special – My Dear Serienabfertigung

Special - Crossoverfolge mit Serienabfertigung zu Sherlock Holmes

Für unsere Jubiläumsfolge Nr. 25 haben uns Benedikt, Martin und Peter von dem wunderbaren Podcast "Serienabfertigung" zu einer Crossover-Folge eingeladen, in der wir den Faden, den wir bei der letzten Folge begonnen haben, weiter führen: Sherlock Holmes, die Blaupause aller Detektive, ist unser Thema. Mit Unterstützung der drei Experten für TV-Serien stürzen wir uns auf die verschiedensten Variationen dieses Stoffes. Viel Spaß!
Dauer: 2:32:22
Mitwirkende:
avatar Benedikt
avatar Daniel Amazon Wishlist Icon
avatar Martin
avatar Peter
avatar Stefan Paypal Icon Amazon Wishlist Icon

Shownotes:

00:00:00
Intro

00:00:48
Begrüßung

Diese Sendung ist eine Sondersendung  — Mit dabei sind: Daniel und Stefan von Spoileralert und Peter, Benedikt und Martin von der Serienabfertigung — Das Thema der Sendung ist Sherlock Holmes – Die Idee dazu hatte Benedikt
00:01:35
Allgemeine Informationen

Spoilerwarnung
00:02:17
Die Literaturvorlage

Study in Scarlet ist der erste Roman in der Reihe – und völlig anders — ACD hat die Detektivgeschichte erst später erfunden – Mit Hound of the Baskervilles  — Stefan erklärt den typischen Ablauf einer Detektivgeschichte  — Am liebsten will man mitraten. Eine gute Detektivgeschichte braucht das! — Kommissar Kugelblitz  — Sherlock war der erste beratende Detektiv  — Auguste Dupin — Arthur Conan Doyle hat das Genre erfunden  — The Musgrave Ritual – könnte von H.P. Lovecraft sein — Der Chronist der Geschichte ist Watson – er ist in 90% der Fälle der Erzähler
00:15:01
Die Figuren

Watson zieht relativ schnell aus der gemeinsamen Wohnung aus – ACD muss sich immer erst ein seltsames Setting überlegen wie die beiden wieder zusammenfinden — Klassisches Element: Holmes und Watson leben zusammen und lösen Fälle  — Eigentlich: „Damals, als ich noch bei Holmes gewohnt habe…” — Irene Adler war „die Frau” — Sie war die Frau (in kursiv) — Sherlock hat sich nie etwas aus Frauen gemacht – deshalb ist Irene Adler etwas besonderes für Sherlock — Daniel glaubt, dass Irene Adler und Moriarty so wichtig sind weil sie Sherlock ebenbürtig sind – sonst wäre die Geschichte langweilig — Was sie auch interessant macht ist, dass man ihr nicht zutraut so ein Gegner zu sein — Die Fans waren mit dem Tod nicht zufrieden – eine frühe Form des Shitstorms — Martin meint Irene Adler sei als love interest wichtig — Verbrecher jagen und Drogen nehmen
00:27:07
Sherlock Holmes’ Drogensucht

In der Serie „Sherlock” hat er das 3-4-Nikotin-Pflaster-Problem (Benedikt) — In den Büchern nimmt Sherlock jedoch Kokain – die damalige Modedroge — Das viktorianische Redbull – auf Spritze — Watson äußert relativ schnell Bedenken – etwa zeitgleich zur realen Erkenntnis, dass Kokain nicht so gesund sei — Die Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson — Stefan sind inhaltliche Unterschiede zwischen den Synchros aufgefallen – in der deutschen Fassung fehlt die Drogendiskussion und die Szenen sind einfach auf Englisch  — Wird der Drogenkonsum in der Filmadaption mit Robert Downey Jr. thematisiert? — Robert Downey Jr. — Harte Drogen werden durch Alkohol, Frauen und andere Laster ersetzt — Elementary — Sherlock befindet sich momentan im Entzug und wird von Watson begleitet — Es geht in Elementary mehr um den Entzug als den Konsum — Der Elementary Holmes ist der einzige Holmes der Probleme mit seinem Drogenkonsum hatte — Der Charakter wird dadurch menschlicher — Nur in „Der letzte Fall” hat Holmes Probleme mit seiner Contenance — Sherlock  — Die Filmserie
00:42:42
Welchen Preis bezahlt Sherlock für seine Genialität?

Sherlock hat vermutlich eine psychische Erkrankung oder Störung — In der Buchfassung scheint Holmes manisch depressiv zu sein — In Sherlock wird das ein wenig angedeutet – aber eher in autistischen Zügen — Elementary versucht etwas Ähnliches — Ist Watson der einzige Freund von Sherlock? Vermutlich, er hat sonst nie länger mit anderen Menschen zu tun — Mycroft Holmes wird in den Büchern als noch extremer dargestellt — Der Film-Sherlock verfällt auch in seltsame Verhaltensmuster — Sherlock benötigt Watson als Ruhepol
00:52:46
Watson

Sowohl Sherlock als auch Elementary haben sich Gedanken über die Motivation von Watson gemacht — Watson ist ein Adrenalinjunkie (BBC Sherlock) — In Elementary hasst Watson ihren Job – wird aber Lehrling bzw. Partner von Sherlock — Sherlock versucht Watson zu täuschen — Watson wird in den Filmen und Serien „verbessert” um gegen Sherlock ankommen zu können — Watson ist in den Büchern der Anwalt der Leser — Martin Freeman  — Lucy Liu  — Martin Freeman ist „the quintessential englishman” — Interview mit Martin Freeman und dem Richard Armitage — Watson hat die soziale Intelligenz die Sherlock fehlt — Jude Law, das personifizierte Empire — Die Filme raffen die Buchhandlung stark zusammen — Miss Mary — Lucy Liu fehlt das britische Moment – Johnny Lee Miller gleicht das aber mehr als aus — received pronunciation — Lucy Liu ist ein hilfreicherer Watson
01:19:10
Weitere Adaptionen

Without a Clue mit Ben Kingsley und Michael Caine — Ist Dr. House eine Sherlock Variation? Selbstverständlich! — Wassili Livanov wurde „Verdienter Künstler der SFSR” und „Volkskünstler der SFSR” und erhielt einen OBE — Stefan hoffte auf ein Zusammentreffen von Holmes und Marx — „Karl Chemnitz”
01:26:50
Moriarty

Elementary macht vieles anders als die anderen Adaptionen — Irene Adler ist Moriarty — Sebastian Moran — Was ist überhaupt über Moriarty bekannt? — Beide sind sich ebenbürtig und nur zufällig wurde Sherlock Detektiv und kein Verbrecher — Moriarty als Spiegel von Sherlock Holmes — Daniel verweist auf „a study in emerald” von Neil Gaiman und verrät das Ende  — Daniel meint Sherlock Holmes ist eine Superheldengeschichte, denn Sherlock hat besondere Fähigkeiten, einen Sidekick und einen Nemesis — Andrew Scott als Moriarty in Sherlock — Frage von Stefan: Wer hat Euer Bild von Moriarty geprägt? — Benedikt findet Andrew Scott bedrohlich genug — Im Buch möchte Moriarty Macht und Geld, in Sherlock langweilt sich Moriarty und möchte möglichst viel Chaos anrichten — Was singt Moriarty eigentlich? Hört er Musik? Es ist sein Telefonklingelton! Stayin’ Alive — Moriarty ist die konsequentere Variante von Sherlock — “Ich bin zwar auf der Seite der Engel, aber glaube nicht, dass ich einer von denen bin”  — Querverweis: Luther — Der Moriarty im Film — Stefans Bild von Moriarty ist geprägt von Professor Ratigan aus Basil der Mäusedetektiv — the empty hearse vs. the empty house — Peter möchte über Mrs. Hudson sprechen
01:54:51
Mycroft Holmes

In Elementary nicht vorhanden — In Sherlock (BBC) denkt man zuerst er sei Moriarty — „Sie benehmen sich die ganze Zeit, als ob sie 8 und 12 wären” (Daniel) — Stephen Fry ist der perfekte Mycroft, wird in Sherlock (BBC) aber zu sehr der verrückte Professor — In den Filmen ist Mycroft nicht so wichtig
02:00:38
Der Stil der Adaptionen

Die Filme versuchen sich etwas steampunkig — Die Sherlock Holmes Filme sind Superheldenfilme — Hollywood? Guy Ritchie ist Schuld — Peter findet, dass der zweite Film den Actionanteil übertreibt — „Das macht Sherlock Holmes aus, dass er die Fälle nicht körperlich löst sondern geistig” (Stefan) — „Sherlock-Scan” — In den Büchern wird erwähnt, dass Sherlock Holmes ein guter Boxer ist oder mal den Revolver zückt — Die Sexualität in Sherlock — Der Elementary Sherlock sieht Sexualität als mechanische Notwendigkeit — Die Fernseher Szene in Elementary „I have never loved anyone as I do you right now, in this moment.”
02:10:56
Mrs Hudson

„Ohne Mrs Hudson ginge nichts!” (Peter) — Wenn Mrs. Hudson die Baker Street verlässt geht England unter
02:13:14
Die Fälle

Study in Pink vs. Study in Scarlet — Scandal in Bohemia vs. Scandal in Belgravia — Mycroft in Sherlock (BBC) — Eigentlich ist schon alles besprochen
02:19:24
Noch mehr Adaptionen

Lie to me — Tim Roth  — Paul Ekman — The Mentalist — Psych — House — Monk — Castle — „Die Grundidee, dass jemand eine besondere Perspektive auf die Dinge hat und als Berater für die Polizei arbeitet” (Daniel) — Dexter — Auch Dexter hat eine Art „Sherlock-Scan” — Hannibal – bzw. der Charakter Will Graham — Chuck — Die Vier von der Baker Street — Constantine — Sherlock ist der Prototyp der modernen Detektivgeschichte — Beowulf — Dirk Gently
02:31:24
Verabschiedung und Outro

Ohne Daniel gäbe es diese Folge nicht! Wenn Ihr ihm was Gutes tun wollt, klickt auf seinen Flattr this-Button oder kauft ihm Bücher!

Ohne die Jungs von der Serienabfertigung gäbe es die Folge auch nicht. Bitte macht also auch bei ihnen mal klick:
Flattr this

*=Amazon Affiliate Links

Download:

SPA024 Grenzgänger zwischen den Klischees

Jim Butcher - Dresden Files 1 - Storm Front (deutsch: Sturmnacht)

In der 24. Folge rede ich mit Daniel über den ersten Band der Dresden Files-Reihe (deutsch: Die dunklen Fälle des Harry Dresden): Storm Front (deutsch: Sturmnacht). Ein Buch, das klassische Elemente von Film Noir-Detektivgeschichten und von magischen Fantasy-Geschichten miteinander verbindet. Aber hört selbst!
Dauer: 2:27:17
Mitwirkende:
avatar Daniel Amazon Wishlist Icon
avatar Stefan Paypal Icon Amazon Wishlist Icon

 

Englische Ausgabe* Deutsche Ausgabe*
Cover der englischen Ausgabe Cover der deutschen Ausgabe

Mitwirkende: [podlove-contributors]
Dauer: [podlove-episode field=”duration”]

Shownotes:

Ohne Daniel gäbe es diese Folge nicht! Wenn Ihr ihm was Gutes tun wollt, klickt auf seinen Flattr this-Button oder kauft ihm Bücher!

*=Amazon Affiliate Links

Download: