SPA043 Beowulf 2.0 in leerer Kultur

Richard Matheson: I am Legend

In der 43. Folge bespreche ich mit Daniel "I am Legend" von Richard Matheson. Was auf den ersten Blick aussieht wie Proto-Zombokalypse-Literatur aus den 50ern entpuppt sich als komplexe Geschichte, bei der wir von Regelverletzungen, Inklusion und sozialer Ordnung bis hin zu Antisemitismus und der McCarthy-Ära alles dabei haben. Und wir sagen noch viel häufiger "Spannend!" als sonst. Viel Spaß beim Hören und Lesen!
Dauer: 3:14:11

Mitwirkende:
avatar Stefan Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Daniel Amazon Wishlist Icon
Englische Ausgabe*
Cover der englischen Ausgabe

Shownotes:

*=Amazon Affiliate Links

Download:

5 Gedanken zu „SPA043 Beowulf 2.0 in leerer Kultur

  1. Daniel

    Manchmal sagen wir auch “interessant” – um ein bisschen für Abwechslung zu sorgen… 😉

    Was mir beim Nachhören nochmal aufgefallen ist, wie (bedrückend) aktuell das Buch ist. Nicht schlecht für einen 64 Jahre alten Text…

    Antworten
  2. Maarqs

    Schön, wieder was von Euch zu hören! Bitte macht weiter!
    Der Entführungsfall den ihr ca. nach 75 Minuten erwähnt, fand 2002 statt. Entführt wurde Jakob von Metzler. Der Täter war Magnus Gäfgen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Magnus_Gäfgen
    der Foltermaßnahmen androhende Polizist war Wolfgang Daschner
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Daschner-Prozess
    Das Opfer Jakob v.M.war zum Zeitpunkt der Gewaltandrohung bereits tot, was Herr Daschner damals noch nicht wissen konnte.

    Antworten
  3. ABMGW

    Schöner Podcast wiedereinmal!

    Ich wollte nur drei Bücher aufmerken die Auspekte aufgreifen:

    In “World War Z” gibt es auch solche “alleinige Überlebende”, die im Buch als “Last Man on Earth” oder “Robinsons” bezeichnet werden, Leute die allein in der Zombieapokalypse überleben, die von der Restgesellschaft (die es immer noch gibt) aber eher als Problem angesehen werden wegen asozialem, destruktiven und kontraproduktiven Verhalten.

    In “Raising Stoney Mayhall” wird ein Zombie Baby großgezogen, und da wird sehr stark die Frage nach der Menschlichkeit der Zombies beleuchtet. Kontroverse Aussage hier: Zombies sind im eigendlichen Sinne lebendiger als Menschen, weil Menschen im Prinzip nur biologische Maschinen sind die getriben werden vom Trieb nach Lebenserhaltung und Fortpflanzung und es zwingende Gründe gibt warum Menschen leben, wärend Zombies “grundlos” bzw: ohne Imperativ leben.

    Und dann noch “Blindflug” von Peter Watts, was ein Hard SF Buch ist. In dem Buch tauchen Vampiere auf, in dem Fall künstlich geschaffene Rückzüchtungen einer ausgestorbenen Menschenrasse. Grund: Diese Vampiere haben einen überlegenen Verstand, was sie unfassbar nützlich macht um Börsenkurse vorauszusagen. Diese Vampiere haben tatsächlich eine Schwäche, und das sind… Kreuze. Bzw: Rechte Winkel. Was dazu führt das diese Vampiere in besonderen, abgerundeten Häusern leben müssen, weil ihnen sonst das Gehirn abstüzt (in dem Buch geht es praktisch nur um Fehlfunktionen des Gehirns)

    Antworten
  4. Christoph

    Hallo und danke für die Folge.
    Beim Hören hatte ich nur zwei Anmerkungen:

    1) ich glaube, es ist wichtig zu erwähnen, dass die “neue Gesellschaft” nur eine Unterklasse der lebenden Vampire ist, welche auch wohl erst kurz vor Ende des Buches entsteht. Die Medizin, die das ermöglicht, erlaubt dann wohl auch, klar zu denken und geplant zu handeln. Ohne Behandlung sind sowohl lebende als auch tote Vampire eher im Zombiemodus. Das merkt man auch an dem ehemaligen Arbeitskollegen von Robert. Der ist lebendig, aber ohne Medizin und somit eher nicht zurechnungsfähig. Das SWAT-Team der neue-Gesellschaft-Vampire killt ihn dann auch genauso brutal wie die ebenfalls anwesenden toten Vampire, als sie Robert abholen.

    2) Ruth ist sich bewusst, das die neue Gesellschaft noch nicht fertig ist. Sie erzählt Robert am Schluss, dass hingerichtet werden soll. Für ein Gerichtsverfahren sei die Gesellschaft noch zu jung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.