SPA009 Chaos, Mensch, Maschine

Dan Simmons - Die Hyperion-Gesänge

In der neunten Folge spreche ich erstmalig mit einem anderen Gast als Daniel, nämlich Matthias (auf Twitter @matthiasfromm). Wir sprechen über die Hyperion-Gesänge von Dan Simmons. Und dann haben wir bei der Gelegenheit gleich einen neuen Längenrekord aufgestellt. Das ist bei einem Podcast, der vom Aufzeigen von Verweisen auf andere Kulturgüter in der jeweiligen Literatur lebt, aber auch nicht weiter verwunderlich, denn diese Bücher sind randvoll mit Verweisen und Verneigungen an anderes Material. Und das nicht nur durch das, was geschrieben wird, sondern auch dadurch, wie es geschrieben wird. Aber hört selbst.
Dauer: 3:25:40
Mitwirkende:
avatar Matthias
avatar Stefan Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
Cover Cover
Deutsche Fassung* Englische Fassung*

Shownotes:

Ohne Matthias gäbe es diese Folge nicht! Wenn Ihr ihm was Gutes tun wollt, klickt auf seinen Flattr this-Button oder kauft ihm Bücher!

Abschließend sei noch auf Matthias eigene Podcasts verwiesen, alle sehr zu empfehlen. Insbesondere die Collaborative Rockers sollten für Spoiler Alert – Liebhaber interessant sein. Die Jungs machen da mit Stromgitarrenmusik im Prinzip das Selbe wie wir mit Büchern.

 

*=Amazon Affiliate Links

Download:

6 Gedanken zu „SPA009 Chaos, Mensch, Maschine

  1. Matthias Fromm

    Hat mir sehr viel Spaß gemacht, vielen Dank für die Gelegenheit!

    Der geneigte Hörer wird merken, dass das stringente Zusammenfassen komplexer Plots von Fantasy-Epen nicht gerade eine meiner Stärken ist. Und der geneigte Leser hört sich er an der einen oder anderen Stelle noch einen kleinen Fehler. Mea culpa!

    Ansonsten kann ich nur jedem die vier Bücher des Hyperion-Epos empfehlen. Darüber hinaus kann ich aber auch weitere Werke von Simmons wie z.B. Ilium, Olympos und Terror empfehlen.

    Antworten
    1. Christian

      Männer, das hat mir sehr gut gefallen! Nachdem ich Hyperion schon zwei mal gelesen habe und immer noch nicht durchgestiegen bin kann ich vor Matze nur den Hut ziehen! Sehr aufgeräumte Inhaltsdarstellung und sehr hilfreiche Querverweise von Euch beiden! Vorm Shrike würde ich mir aber in die Hosen machen! Danke, crK

      Antworten
  2. Johannes

    Das kommt jetzt zwar sehr spät, aber ich bin aufgrund der Folge dabei gerade den Hyperion-Zyklus zu lesen und bin sehr fasziniert. Daher auf diesem Wege, ein Dank an die Vorstellung dieses Werks.

    Antworten
  3. ABMGW

    Hallo,

    sehr schöner Podcast, aber beim Shrike hat ihr einen kleinen Fehler gemacht: das bezieht sich zwar auf einen Vogel, allerdings hat der andere Eigenschaften. Bei uns ist der als “Würger” bekannt, vor allem deswegen weil er Beutetiere auf Dornen aufspießt oder in Astgabeln einklemmt.

    Seinen Namen hat das Shrike also daher, das es gerne mal Leute auf seinem Dornenbaum ausspießt.

    Antworten
  4. Matthias Nagel

    Zum Namen Rahel: Rahel war die Lieblingsfrau von Jakob. Jakob war 14 Jahre bei Laban, nachdem er vor seinem Bruder Esau geflohen war. Nach den ersten sieben Jahren wollte er Rahel heiraten, bekam aber Lea. Dann bekam er auch Rahel, musste aber für sie Laban weitere 7 Jahre dienen.

    Die Söhne von Rahel waren Joseph und Benjamin. Joseph wurde von seinen Brüdern nach Ägypten verkauft und bewahrte später seine Eltern und seine Brüder vor einer Hungersnot, indem er ihnen ermöglichte, sich in Ägypten anzusiedeln.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*