SPA036 Going Native in Space

Frank Herbert - Dune

In der 36. Folge bespreche ich einen echten Klassiker der Science-Fiction-Literatur: Dune - Der Wüstenplanet von Frank Herbert. Daniels erste Zusammenfassung war: Game of Thrones in Space. Das reicht doch auch schon als Empfehlung, oder? Viel Spaß beim Hören!
Dauer: 3:00:01
Mitwirkende:
avatar Stefan Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Amazon Wishlist Icon
Englisch* Deutsch*

Shownotes:

*=Amazon Affiliate Links

Download:

15 Gedanken zu „SPA036 Going Native in Space

  1. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Montag, 29.12.2014 | die Hörsuppe

  2. Theo

    Hab heute auf der Autofahrt die ersten zwei Stunden gehört…und gerade das Buch für den Kindle gekauft. Freu mich auf die Lektüre.

    Frage an Daniel: Weshalb hast du nicht den zweiten Band oder gar alle nachfolgenden Bände nicht gelesen?

    Antworten
    1. Daniel

      Da komme ich in Stunde drei noch drauf zu sprechen 😉
      Tatsächlich fand ich das Buch zwar sehr gut, aber auch ganz schön anstrengend, so dass ich zumindest erstmal was anderes lesen wollte. Aber ich werde sicherlich noch das eine oder ander Buch lesen… Danke für´s Hören und Kommentieren!

      Antworten
  3. @memagogx

    Hallo ihr Lieben,
    erstmal vielen Dank für die Folge. Ich habe diesen Sommer so ziemlich alle Bücher aus dem Dune-Zyklus gelesen, insofern passt es ganz gut. Eure Prognosen, sind gar nicht so schlecht, allerdings spannen die nächsten Bücher einen deutliche weiteren Bogen (einige Tausend Jahre). Vielleicht wollt ihr euch die ja noch vornehmen 😉

    Ein paar Hinweise noch:

    1. Zur Rolle des Spice ist es vielleicht noch wichtig zu sagen, dass es (zumindest in den ersten Büchern) die Raumfahrt überhaupt erst möglich macht: Die Raumgildenavigatoren benötigen das Spice, um die Kurse der Raumschiffe ‘vorhersehen’ zu können (sonst würden sie bei den hohen Geschwindigkeiten zu oft gegen irgendwelche Planeten fliegen oder so).

    2. es gibt auch einen tollen 1337-Kultur Podcast dazu: http://1337kultur.de/2014/dune/ hier werden die verschiedenen Menschenformen, Orden usw. z.T. sehr ausführlich diskutiert. Ich denke eine tolle Ergänzung.

    3. worum geht’s: Meiner Meinung nach geht’s in den nächsten Büchern auch um Macht, Herrschaftsphilosophie und um Aufstieg und Fall von Helden. Ein weiterer wichtiger Aspekt, den ich ganz inspirierend fand, ist die Frage der langfristigen Entwicklung der Menschheit: Was sollte man als Leitfaden für die Zukunft nehmen? Religion? Technologie? Inwiefern sollte man den Menschen weiterentwickeln (durch Drogen, durch genetische Manipulation).

    Viele Grüße,
    @memagogx

    Antworten
  4. Xeldrak

    Danke für die schöne Folge. Hab das Buch selber vor etwa 10 Jahren im Teenager alter gelesen und es ist nett, wenn ihr so einen “alten Bekannten” besprecht. Vieleicht lese ich es demnächst nochmal – vieleicht diesmal auch im original auf englisch.

    Was ihr vergessen habt zu erwähnen ist, dass das Spice notwendig ist für interplanetares reisen. Es ist also extrem wichtig für eine Galaxie umspannende Zivilisation. Wenn Paul droht das Spice zu vernichten, nimmt er also nicht nur den Planeten zu Geisel.

    Antworten
    1. Daniel

      @memagogx und @Xeldrak: Ihr habt natürlich völlig recht, diese zusätzlich Funktion des Spice war mir durchgerutscht (und erklärt auch noch mal besser, warum Paul mit der Macht über das Spice so große Macht erhält: Die Vernichtung bedeutet dann das Ende des interstellaren Verkehrs und damit im Kern das Ende dieser Zivilisation. Wobei man sich dann fragen kann, warum der Emperor einen Planeten, der für das Bestehen seines Reichs solche Bedeutung hat, überhaupt an die Atreides übergeben hat und ein solches Risiko eingeht?).

      Antworten
      1. Xeldrak

        Tatsächlich habe ich mir das immer so erklärt, dass das eine weitere Schicht im Plan des Imperators ist. Die Atreides würden nicht vermuten, dass er so einen wichtigen “Spielstein” verwenden würde um sie in eine Falle zu locken. Werden daher also eher bzw. sorgloser in die Falle treten, da Arrakis ja ein riesen Gewinn für sie ist. Vielleich wähnen sie sich so sogar in einer Machtstellung. (Plans within Plans within Plans 😉 )

        Antworten
  5. Daniel

    Asche auf mein Haupt: Der Orden, in dem Jessica ist, heißt natürlich “Bene Gesserit” und nicht “Gene Besserit”. Ich hab mich am Anfang der Lektüre verlesen und es danach nicht mehr aus meinem Kopf bekommen (ich war auch ca. 10 Jahre davon überzeugt, dass der Waldläufer in Herr der Ringe “Aragon” heißt…).

    Antworten
  6. turol

    Hallo Jungs, mal wieder ne tolle Folge! Ich hab mich ja schon gewundert, das der Wüstenplanet erst jetzt besprochen wird. Ich hatte zuerst Kontakt mit Arakis, durch den Film, der ziemlich genau das erste Buch abdeckt. In den nächsten Büchern werden viele Stränge aufgegriffen, die im ersten Buch angeschnitten werden. So werden die Gründe der “Technikfeindlichkeit” (Stichwort Butlers Dschihad) erläutert. Oder die Zuchtpolitik der Bene Gesserit.
    Sehr zu empfehlen ist die Hörbuchreihe, die die ersten drei Bücher beinhaltet. Wer es visueller mag, dem seien die dreiteilige Fernsehproduktion zu empfehlen, die auch die ersten drei Bücher abbildet.
    Wer angefixt ist, der findet in der Buchreihe eine Welt, die mich ähnlich gepackt hat wie Dan Simmons Ilium und Olympos(hattet ihr die zwei Wälzer schon?)
    Auf jeden Fall voll toll Euer Podcast!!
    Gruß

    Antworten
  7. ABMGW

    Sehr schöner Podcast wieder,

    …nur bin ich mit Dune noch nie warm geworden, und euer Podcast hat mich nur daran erinnert warum ich die Bücher nicht mag.

    Aber zu etwas anderem, ich hätte da ein Buch für Euch das ihr euch einmal ansehen könntet: “Der stählerne Traum” von Norman Spinrad.

    Kurze Handlungsübersicht: Hitler wandert nach dem ersten weltkrieg in die USA aus, und wird dort ein erfolgreicher Pulp und Fantasyautor (er gewinnst sogar den Hugo). Er schreibt u. a. über eine postapokalyptische Welt voller Mutanten,, Mischlingen und “wahren” Menschen die in der Republik Helder leben (es könnte gewisse Parallelen zur Machtergreifung Hitlers in unserer Welt geben).

    Das Buch besteht zudem aus drei Teilen: Die Story “Der stählerne Traum” selber, dann noch eine Biographie von Hitler und dann noch einer Kritik an der Story von einem fiktiven Literaturkritiker.

    Das wäre doch perfekt für euch, denn mehr Ebenen KANN ein Buch gar nicht mehr haben.

    Antworten
  8. Robert

    Da Ihr so lange über den möglichen weiteren Verlauf spekuliert habt, will ich auch mal was spoilern bzw. teasern: es wird alles noch viel, viel krasser als man erwartet und Paul erlangt Gottstatus und verwandelt sich in einen Wüstenwurm.
    Es ist sehr lange her bei mir, jetzt will ich es wieder lesen. Vielen Dank!

    Antworten
    1. Stefan Beitragsautor

      Die Antwort auf deine Frage ist einfach. Wir hatten keine Ahnung davon 🙂
      Danke für den Hinweis.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.